ZZF Podcast

ZZF Podcast

It's a match!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Verheiratet oder nicht, mit Kind oder ohne, Klein- oder Groß-, Patchwork- oder Regenbogen-Familie – die Formen, in denen Paare zusammenleben, sind heute vielfältig. Auch die Kultur des Kennenlernens hat sich stark gewandelt. Oft liest man, in den letzten Jahrzehnten habe eine Liberalisierung oder Individualisierung stattgefunden. Doch wie genau dieser Wandel vonstatten ging und ob es tatsächlich immer freiheitlicher zuging, wissen wir bislang kaum. Die Tagung wollte deshalb neueste Erkenntnisse zusammentragen zum Paar werden, Paar sein und Paar bleiben, aber auch zu Praktiken der Trennung.

Einige Vorträge der Tagung gibt es auch als Mitschnitt auf YouTube. Zwei Vorträge können online im Hörsaal von Deutschlandfunk Nova nachgehört werden: Isabel Heinemann spricht über „(Ehe-)Paare im Fokus von Familienplanung und Eheberatung“, Christoph Lorke über „Interkulturelle Paarbeziehungen im geteilten Deutschland“.

Michael Homberg hat die Geschichte des Computer-Dating erforscht. Christopher Neumaier hat sich mit der Geschichte der Familie im 20. Jahrhundert beschäftigt.

Literatur zum Thema (Auswahl):

Christopher Neumaier, Familie im 20. Jahrhundert. Konflikte um Ideale, Politiken und Praktiken, Berlin 2019.

Michael Homberg, Computerliebe. Die Anfänge der elektronischen Partnervermittlung in den USA und in Westeuropa, in: Zeithistorische Forschungen 17 (2020) 1.

Kirsten Heinsohn und Claudia Kemper, Geschlechtergeschichte, in: Docupedia-Zeitgeschichte, 04.12.2012.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.